02.05.2016

Fünfte LesArtBox in Velden am Wörthersee eröffnet

Literatur ist wetterfest – das beweist die heute feierlich eröffnete LesArtBox im Schulhof der Volksschule Lind ob Velden. Trotz Schnee und kühlen Temperaturen ließen es sich die kreativen Schülerinnen und Schüler der 1a mit Lehrerin Elvira Sabotnik nicht nehmen, ihre mit der Veldener Künstlerin Gerda Madl-Kren gestaltete Tauschbibliothek per eigens kreierter Performance einzuweihen. Gemeinsam mit Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk, Pflichtschulinspektor RegR. Manfred Wurmitzer, Raiffeisenbank Vorstandsdirektor Christian Popolari und seinem Team sowie Walter Kupper, Obmann der Ortsgemeinschaft Lind ob Velden und natürlich der Künstlerin mit "ihren" Schulkindern übergab Volksschuldirektor OSR Christian Zeichen die mittlerweile fünfte LesArtBox im Großraum Velden ihrer Bestimmung. Als Kunstobjekte im öffentlichen Raum laden die ehemaligen Telefonzellen seit vorigem Jahr sowohl ortsansässige Literaturfans als auch interessierte Urlaubsgäste zum Tauschen von Büchern ein – sieben Tage die Woche rund um die Uhr. Per QR-Code in jeder LesArtBox oder über den Blog LesArtBox.wordpress.com sind alle Stationen leicht zu finden.

Ab sofort ist auch die neue LesArtBox in Lind ob Velden aktiv, gestaltet mit Unterstützung der Raiffeisenbank Velden, der Villacher Lackfabrik Henelit und der Gemeinde Velden am Wörthersee. Auch sie steht nun bereit für das geplante Lesefest am 1. Juli 2016, bei dem rund um alle LesArtBox-Stationen in Velden am Wörthersee ein märchenhaftes Literaturprogramm mit Autorinnen und Autoren, den Lindner Leseomas und lesebegeisterten Schulkindern gestaltet wird.

Lesenswert

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung